Trassenmanagement

Verkehrssicherheit

Wann ist ein Baum verkehrssicher?

Ein Baum gilt als verkehrssicher, wenn er weder in seiner Gesamtheit noch in seinen Teilen eine vorhersehbare konkrete Gefahr darstellt. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der → Stand- und → Bruchsicherheit eines Baumes (vgl. ZTV-Baumpflege 2006).

Rechtsprechung

“Der Begriff der Verkehrssicherungspflicht ist von der Rechtssprechung entwickelt worden als Teilaspekt der allgemeinen Delikthaftung gemäß § 823 BGB. (…) Danach hat jeder, der Gefahrenquellen schafft oder für sie verantwortlich ist, notwendige Schutzvorkehrungen gegen die daraus für Dritte resultierenden Gefahren zu treffen.” (FLL-Baumkontrollrichtlinien 2010)

Somit sind z.B. Grundstückseigentümer gesetzlich dazu verpflichtet, u.a. die Verkehrssicherheit ihrer Bäume zu gewährleisten.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 21.01.1965 – III ZR 217/63 (NJW 1965, 815), bestätigt durch ein BGH-Urteil vom 04.03.2004 – III ZR 225 (NJW 2004, 1381) richtungsweisend festgestellt, dass Bäume nach dem derzeitigen Stand der Technik und Erfahrungen in angemessenen Abständen auf erkennbare Schäden und Krankheitsbefall zu überwachen sind. (vgl. FLL-Baumkontrollrichtlinien 2010)

http://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrssicherungspflicht

Lassen Sie Ihre Bäume durch unsere zertifizierten Baumkontrolleure regelmäßig überprüfen!