FLL-Richtlinien

Die Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) hat als Ergebnis technisch-wissenschaftlicher Arbeiten die „Richtlinien für Regelkontrollen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen“ erstellt. Diese Richtlinien stellen ein fachgerechtes und allgemein anerkanntes Instrument zur Durchführung von Baumkontrollen dar.

„Die Baumkontrollrichtlinien (…) gelten für Bäume, die aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht kontrolliert werden müssen, z. B. Bäume an Straßen, Wegen, Plätzen, Wohnanlagen, Spiel- und Sportanlagen, in Grün-, Freizeit- und Erholungsanlagen, auf Friedhöfen, an Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen“.

Wir sind Mitglied im FLL und helfen die Qualität für die Grüne Branche zu sichern.

FLL-Zertifizierte Baumkontrolleure

Unser kompetente Team besteht aus Baumkontrolleuren (FLL-zertifiziert), Forstassessoren, Landschaftsplanern, sowie EDV-Experten und bildet sich regelmäßig weiter.

Ihr Vorteil durch die FLL Baumkontrollrichtlinien

Die Baumkontrollrichtlinie beinhaltet allgemeine Grundsätze und rechtliche Rahmenbedingungen. Sie regelt den Inhalt und die Häufigkeit von Baumkontrollen (Regelkontrollen), sowie die Notwendigkeit von eingehenden Untersuchungen. Die Notwendigkeit von Zusatzkontrollen nach extremen Witterungsereignissen und Hinweise für Schadensfälle wird erläutert.

Hinsichtlich der  fachlichen Eignung zur Durchführung von Regelkontrollen beschreibt die FLL-Baumkontrollrichtlinie: „Regelkontrollen sind von Personen durchzuführen, die über ausreichende Fachkentnisse verfügen“.

Zertifizierte Baumkontrolleure können Schäden und Schadsymptome fachmännisch erkennen und diese nach Art und Umfang sowie nach Gefährdungspotential einschätzen. Sie stellen systematisch fest, welcher weitere Handlungsbedarf besteht und sind in der Lage, die notwendigen Baumpflegemaßnahmen gemäß ZTV-Baumpflege zu benennen.

Mit der Auftragserteilung zur Kontrolle von Bäumen auf Basis der FLL-Baumkontrollrichtlinie kommt ein Werkvertrag zustande. Hieraus kann sich ein Mängel- und Haftungsansprüche gegen den Auftragnehmer (Baumkontrolleur) gemäß § 13 VOB/B ergeben, wenn dabei eine vertraglicher Übernahme der Verkehrssicherungspflicht für Bäume des Auftraggebers am bezeichneten Grundstück vereinbart wurde.

CCF02122011_00000

Quelle: ISBN: 978-3-940122-23-0